Die Front des Burgmannshofes heute
Der Burgmannshof in Hardegsen


Der Burgmannshof wurde 1977ff. als Baudenkmal restauriert.
Das Baudenkmal 2. Burgmannshof:
Stätte für Theologie und Keilschriftforschung – Streichinstrumente


Dr. theol. Friedrich Ellermeier
Burgstr. 4. D-37181 Hardegsen. Tel.: 05505/5413.
E-mail: ellermeier@sumerisches-glossar.de


Saison 2017: 1. Juni bis 30. September.


Führung und Vortrag: »Von Babylon zum Burgmannshof«


Vom Glück im Geigenkasten, Rittern, einem alten Haus,
von Priestern und Profeten und 'ner Fledermaus,
von Keilschrift für Computer in der Vortragshalle -
kurz: konzentrierte Weltkultur für alle.

Für Gruppen ab 12 bis 50 Personen. Einheitlicher Gruppenpreis: Euro 125,--.
Jeden Tag der Woche von 14.00-20.00 Uhr nach Vereinbarung. Änderungen vorbehalten.


Mehr als 1000 Führungen, Veranstaltungen und Konzerte bis 2000.
1984: Auszeichnung mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz,
der höchsten Auszeichnung der BRD auf diesem Gebiete.
1986: Preis der Paul-Dierichs-Stiftung. Seit 1996: Einsatz moderner Computertechnik
für die Weiterarbeit am Sumerischen Glossar.
Seit 1998 erscheinen die Fortsetzungsbände dieses Standardwerkes der Sumerologie.
Das Glossar wird damit zum ersten Lexikon mit Computerkeilschrift.


Januar 2016: Verleihung der Ehrenbürgerwürde der Stadt Hardegsen an Dr. Friedrich Ellermeier.


Die Vortragshalle

Die Halle des Burgmannshofes

 

Zum Seitenanfang